Bildungsdirektion Wien

MATERNELLE
ÉLÉMENTAIRE
COLLÈGE
LYCÉE
Die Geschichte des LFV
Foto­ga­lerie
Hau­sor­d­nung
DÉci­sions et délégations
Kar­riere
AUSSCHREIBUNGEN
médias

Bildungsdirektion de Vienne 

Geregelt durch das Kul­tur­abkom­men zwis­chen Öster­re­ich und Frankre­ich wird am LFV ein öster­re­ichis­ch­er Zusatzun­ter­richt ange­boten, der für öster­re­ichis­che Schüler/innen verpflich­t­end ist, aber auch nicht-öster­re­ichis­chen Kinder offensteht.

Österreichischer Unterricht in deutscher Muttersprache am Lycée

Die Bil­dungs­di­rek­tion Wienstellt dem LFV ca. 50 Lehrer/innen zur Ver­fü­gung, die Deutsch als Mut­ter­sprache, öster­re­ichis­che Geschichte-Geo­gra­phie und Reli­gion nach dem offiziellen Lehrplan des öster­re­ichis­chen Min­is­teri­ums für Bil­dung, Wis­senschaft und Forschung unterrichten.

IHRE ANSPRECHPERSONEN

Die Ansprech­per­so­n­en für den öster­re­ichis­chen Unter­richt am LFV sind:

DIE ZUSATZMATURE UND DAS BACCALAURÉAT

Schü­lerin­nen und Schüler, die während ihrer gesamten Schul­lauf­bahn den öster­re­ichis­chen Unter­richt in Deutsch als Mut­ter­sprache der Bil­dungs­di­rek­tion Wien besucht haben, leg­en zusät­zlich zum Bac­calau­réat auch die öster­re­ichis­che Zusatz­matu­ra ab.

DAS BESTMÖGLICHE NIVEAU DES UNTERRICHTS IN DEUTSCH ALS MUTTERSPRACHE

Die Part­ner­schaft mit der Bil­dungs­di­rek­tion Wien und der ange­botene öster­re­ichis­che Unter­richt ver­ankern das Lycée Français de Vienne fest in der Wiener Bil­dungs­land­schaft und bietet somit allen seinen Schüler/innen ein höch­st­möglich­es Niveau in der Ver­mit­tlung von Deutsch als Muttersprache.

WEITER: